Eine Nische finden und definieren und warum es dich vielleicht abhält ins Tun zu kommen

Bist du gerade in der Situation, wo du es schwierig findest in einem Satz zu beschreiben was du machst oder eine klare Nische zu finden?

Du kannst erleichtert sein: Du bist nicht allein. Ich habe Wochen und sogar Monate damit verplempert nach draußen zu gehen und Menschen zu zeigen, dass ich ihnen helfen kann weil so viele meinten ich sollte erstmal meine Nische klar definieren.

Aber warum sollte ich, wenn es mich völlig abhält endlich ins tun zu kommen?

Sattdessen ist es viel besser, wenn du einfach endlich mal ins tun kommst und nach draußen gehst, dich zeigst und „Spuren“ hinterlässt. Schaue dir dann an, welche Menschen du anziehst, welche Probleme du löst. Überlege dann, worin du gut bist und was dir Spaß macht. Sammle Feedback von deinen Kunden ein. Frage andere, wie sie das was du machst beschreiben würden.

Und aus diesen Infos bildest und definierst du dann deine Nische.

Wie willst du eine Nische ohne Infos oder Erfahrungen definieren?

Warum deinen Kopf zerbrechen und Monate vergeuden?
In der Zeit hättest du bereits wertvolle Kontakte und eine kleine Community aufbauen können.

Also, anstatt dir ewig den Kopf darüber zu zerbrechen welcher Coach, Fotograf, Designer oder was auch immer du bist: GEH DA RAUS, zeig dich und sei authentisch.
(Wenn du denkstm du hast deine Nische gefunden aber keiner kennt dich – was bringt dir das?)

Sei offen für neue Ideen, aber prüfe ob sie zu dir passen.

Du brauchst nicht jedem Expertentipp folgen. Jeder ist anders. Also was für ihn/sie gepasst hat, muss nicht zwingend auf dich zutreffen.

Schreibe einen Kommentar